Freitag, 17. März 2017

JA. ja, ja...

mir ist klar, ich bin so was von schreibfaul, dass man mich an den Ohren ziehen sollte, aber Leuts, irgendwie hab ich es immer wieder aufgeschoben, Euch auf dem Laufenden zu halten. ABER heute ist es nun endlich soweit:

... Ich konnte erfolgreich am 17.2.2017 mein Einjähriges feiern mit Hugo und Konsorten...

... Mir geht es richtig gut, die Blutwerte sind super, den 3. Chemo-Block (immer schön 6

... Meine Kribbel-Füße nerven mich. Mein voller Schuhschrank hat nur 2 Paar Schuhe, die ich      anziehen kann, ohne dass ich vor "Schmerzen" die Decke hochgehe. Kommende Woche werde ich mal in die Abteilung Joggingschuhe gehen, da ist mir was empfohlen worden.

... Kommende Woche gibt es dann mal wieder den Tumor-Marker. Bin gespannt, der letzte lag bei 80

...Mein neues Hobby nimmt immer mehr Gestalt an. Nähe ist für mich so herrlich entspannend und produktiv. An den Wochenenden ist bei mir immer Nähsession, es rattert und schnurrt und macht einfach nur Spaß...


Leute, ich kann nicht mehr berichten, als dass alles seine Bahnen geht und ich mehr als zuversichtlich bin.

Genießt ein wenig die Frühlingsonne! In diesem Sinne bis bald in diesem Theater!

Sonntag, 29. Januar 2017

Es lebt noch....

kann ich nur sagen. Stimmt, seit 12. Dezember bis nun ist eine sehr lange Zeit und man könnte sich als Leser Gedanken machen. Aber Mädels und Jungs ich war einfach nur blogfaul. Ich gelobe Besserung. So im Zeitraffer nun die letzten Wochen.....

Bis in die Weihnachtswoche die letzte Einheit Chemo.

Weihnachten war toll, friedlich und so was von entschleunigt!!! Wir hatten das 1. Mal einen Truthahn, der uns super gelungen ist, Kastaniengemüse, selbst gemachtes Rotkraut und Knödel und als Nachtisch Trifle. Bis zur Käseplatte haben wir es nicht geschafft, wir waren alle rundherum satt und zufrieden. Meine Söhne waren komplett am Tisch, mein Schwiegertochter in spe ebenfalls, und zu guter letzt einen Leidensgenossin, die ich ganz am Anfang meiner Chemo kennen und schätzen gelernt habe. Es war einfach schön!

In den ersten Januar-Wochen dann das übliche Stagin inkl. CT, und zwar einen "volles" CT, = den Genuss des tollen Mittels zum Trinken. War aber spaßig, es waren so einige da, die das trinken mussten und dann müssen wir, damit es besser rutscht, laufen. Irgendwann meinte ich so in der Runde "komme mir vor wie bei einer Trinkkur, da muss man auch wandeln"...Dann kam der nächste...so, nun ein Schluck Glühwein.....so nun ein Schluck Grauburgunder... etc...wir haben nur noch gelacht...bis zum "1 Schluck Capuccino" sind wir gekommen, bis die Tür vom Arztzimmer aufging, der Weißkittler verdutzt schaute, was da ablief...wir waren da schon 8 Leute, die hintereinander den Flur rauf und runter liefen...und die Tür wieder schnell zumachte, Der dachte bestimmt, er ist auf einmal im Irrenhaus. Aber so haben wir den "Suff" wenigstens runterbekommen...

Ende Januar dann die große Besprechung mit meinem Chemo-Doc, der es wie immer spannend hoch drei gemacht hat. Tumormarker von 300 auf 80, also finde ich gut. CT sagt aus, dass die Metastasen zwar da sind, aber sich verkleinern. Also alles im grünen Bereich. Wir machen nun in einer Woche den nächsten Chemo-Block. Ich habe dieses Mal diese so für jeden Arzt tolle Frage gestellt, wie lange das so geht und wann ich mich für Wolke 7 entscheiden muss. Er dann..."also in die Glaskugel kann ich noch nicht schauen"...aber "Sie können morgen eine Lungenembolie oder einen Infarkt haben, dann sterben Sie vielleicht und dann nicht am Krebs..."...Tja, also leben wir mal schön weiter...Wolke 7, du hast noch zu warten, ich hab noch so viel vor!!!. Der Chemo-Doc war sehr zufrieden mit mir, sowohl das Aussehen hat ihm gefallen - inkl. Mützchen, da ich nun brauche - als auch die Werte und auch meine positive witzige Einstellung, das mache ich regelrecht Freude....Naja, miesepetrische Gedanken bringen uns alle nicht weiter, die Phase kommt noch früh genug!

Ach, so zwischendurch hab ich mir noch den Noro-Virus eingefangen. Kinners, das war ein Bulllshit. Ich wusste gar nicht, dass man so kötzern kann, wie ich. Ich hätte mich bei jedem Stadtpark-Chef als Speier-Figur bewerben können, es war einfach nur grauslich herrlich. Meine Schwiegertochter hatte zum Glück frei, denn ich war zu nichts, aber auch zu wirklich nichts, fähig. Sie kam mit den Waschmaschinenfüllungen nicht mehr nach, dann fuhr sie mich schön zum Hausarzt, der mir Infusionen reinpumpte und nach 4 Tagen war alles weg. ABER ich war so geschwächt, ich habe eine Woche gebraucht, bis ich wieder körperlich auf dem Stand vor dem Noro-Virus war. Grausam!

So, das war es nun im Zeitraffer-Tempo. Ein neues Hobby - bedingt durch meine Neuropathie in den Händen - hab ich auch. Nähen an der Nähmaschine...wenn meine Mitbewohner mich suchen, gehen sie nur nach dem Geräusch.  "Suche Mama - höre Nähmaschine"..so heißt es, und es macht irrsinnig viel Spaß.

In Gedanken bin ich zur Zeit eigentlich wenig mit meiner Krankheit beschäftigt, eher mit Umständen, die meine beste Freundin betreffen und mit Umständen im weiteren Kreis meiner Familie. Bei ersterem kann ich nur den Kopf schütteln, was man so manchmal im Leben durchstehen muss, bei zweiterem  hätte ich gerne die Möglichkeiten, demjenigen erst einen runter zu hauen und dann ihm mal alles an den Kopf zu werfen, was derjenige in seiner Überheblichkeit und Arroganz angerichtet hat. Leider ist mir das nicht gegönnt. Aber gerade beim letzten Geschehen ist mir bewusst geworden, dass "man sich immer zweimal im Leben trifft"...und es irgendeine Gerechtigkeit geben muss, die der Chef der Wolken 1 - unendlich in die Wege leitet. Es gibt eine Gerechtigkeit auf Erden, DAS hat mir das mal wieder gezeigt....nein, ich bin nicht schadenfroh, ich doch nicht. Diejenigen, die den Sachverhalt kennen, sagen mir, ja, du darfst schadenfroh sein, gerade du darfst das 100 pro....

In diesem Sinne....ach..richtet mal Euer kleines Schwarze und den guten Anzug....kommende Tage feiere ich einen GEBURTSTAG der besonderen Art. Ihr seid alle eingeladen, ein Glas Sekt virtuell mitzutrinken. Mehr wird erst dann erfahren...oder ihr erratet es schon!!

Also bis denne

Patricia mit ihren Hugonotten.

Montag, 12. Dezember 2016

Schon 12. Dezember und ich habe nichts geschrieben...

..die Zeit rast, ich habe das Empfinden, ich hetze von Termin zu Termin. Diese Woche muss nun noch der Hausarzt besucht werden, ansonsten macht die Krankenkasse Stress...Blutzuckerlangzeitwert steht an. Und die Physio hat auch angerufen, wann ich wieder komme.

Das nervt, ich komme mir fremdgesteuert vor. Eigentlich ist das auch so, irgendwer gibt mir Chemo-Termine und Blutabnahme-Termine und ich funktioniere...

Gesundheitlich hat sich nicht getan, das wird sich im Januar wieder zeigen. Kommende Woche die letzte Chemo von den zweiten sechs Einheiten.

Der letzte Zwischenstand nach 3 Chemos hat gezeigt, dass die Lungenmetastasen sich ganz schön klein gemacht haben. Gut so, für irgendwas muss ja die Chemo gut sein.

Haare werden dünner, aber noch habe ich so was wie eine Frisur auf dem Kopf. Ich vermute ab Januar werde ich dann mal Mützchen aufziehen, weil es zu licht wird und zu kalt.

Tja, das war es dann auch schon, was es NEUES gibt, nicht viel, aber das ist gut so.

In diesem Sinne

bis bald...

Sonntag, 20. November 2016

Letzter Post vor 14 Tagen?

Sagt mal, wo sind die 14 Tage geblieben? Hat der Tag irgendwie keine 24 Stunden mehr? Bevor ich nun in eine neue Chemo-Woche gehen und dann wieder eine Woche rum ist, werde ich Euch mal kurz auf den neuesten Stand bringen:

Knochensintigramm
erfolgreich überstanden, nichts gefunden, nur ein paar gebrochene Rippen und ein paar malade Athrose-Kniee. Also woher die gebrochenen Rippen kommen, ist mir schleierhaft. Weder gefallen  noch verkloppt worden! Und sollte nun einer meiner Docs was von Ursachenforschung bringen wollen...NEIN, ich hab die Nase voll! Hätte es kein Knochensintigramm gegeben, wüssten wir nichts davon. Aus, Schluss, Basta!

Chemo
Tja, diese schafft mich regelrecht. Am ersten Tag komme ich nach Hause und bin fertig, aber so was von fertig. Der 2. Tag ist dann schon besser, der 3. auch. Danach brauche ich ein Wochenende, um wieder die Spur zu haben und dann ist ja schon wieder Blutabnahmetermin, und einmal gedreht ist die Woche herum und es fängt von vorne an.

Tumor-Marker
ist auch mal wieder festgestellt. Ergebnis kommt am kommenden Donnerstag und dann auch noch Faulenzer-Röntgen = Ultraschall. Zu mehr hab ich auch keinen Lust.

Füße
Kinners, das nervt!!! Also Pariser Schuh-Trend ist nicht, es gehen nur Schuhe mit Weite H und selbst das nervt. Das Kribbeln und Taubheitsgefühl ist zum wahnsinnig werden. Die Tabletten zur Linderung gehen nur bedingt, denn dann laufe ich wie ein Besoffener mit 2 Promille und kann die Spur nicht halten. Ich hab bei dem Thema echt Schiss hoch drei, so nach dem Motto " Krebs haben wir im Griff, dafür müssen wir mal nun kurz die Füße amputieren"...


HAARE
Also, eigentlich sollten bei der Chemo nun die Haare ausgehen, Meine jüngste - im Alter - Freundin hat mir liebevoll einen großen Stapel Mützen genäht und was passiert.........NICHTS, die Haare gehen nicht aus. Jetzt hab ich ein Luxusproblem, also entweder ich geh zum Friseur und lass mir mal wieder einen Schnitt machen und gebe wohlmöglich 40 Euro aus und die Haare gehen DANN aus, oder ich lauf herum wie eine Zottelhexe. Was soll ich tun?..Für Vorschläge empfänglich.

So, das war es mal in Kurzfassung.

In diesem Sinne bis bald!!!

Sonntag, 6. November 2016

Wie geht es dir?

oder

Geht's dir gut?

das sind für mich die No-Go´-Questions überhaupt, und an Menschen, die den Krebs etc. in sich haben, also nicht mal so gerade Schnupfen oder Husten haben, meines Erachtens die doofste Frage überhaupt.

Wie geht es dir?
Was will der Fragesteller wissen? Was soll ich - als Adressat der Frage - da antworten? Kurze Zusammenfassung aller Laborwerte und Tumormarker? Nö, und im folgenden rede ich von mir, aber ich vermute, es geht vielen chronisch Kranken auch so. Ich mag nicht dauernd über meine Gesundheit reden, über irgendwelche Werte und habe auch null Bock darüber nachzudenken, auf welchem Info-Stand der Fragesteller ist! Es gibt weiß Gott noch andere Themen in meinem Leben, nur irgendwie die bekomme ich gar nicht erzählt? Warum nicht? Ich interessiere mich weiterhin für den Dorf- und Stadttratsch, wer mit wem und warum und wieso. Finde ich nämlich viel interessanter als Tumormarker oder HB-Werte oder solche Dinge.

Geht's Dir gut?
DIE Fragestellung finde ich immer der Oberhammer überhaupt!! Denn sagt dem Fragesteller mal was anderes wie "mir geht's gut"..denn die Antwort liegt ja schon in der Frage!! Will der Fragesteller wirklich die Wahrheit wissen? Meine Erfahrung, nein, es wird sofort zur Tagesordnung - und zwar zur Tagesordnung des Fragestellers!! - übergegangen.

Inzwischen sind mir die Leute am liebsten, die gar nicht fragen, einfach nur erzählen oder quatschen und darauf "warten" bis ich selbst Lust habe, was zu erzählen.

Auch meine Kids werden dauernd nach meiner Gesundheit gefragt, die haben nun einen Lösung: Mama geht es den Umständen entsprechend super gut.

Stimmt auch irgendwie.

Also überlegt Euch wirklich mal in Zukunft, wie Ihr so manche Fragen stellt. - Ausgenommen mein ärztliches Umfeld, die müssen ja irgendeine Frage stellen...*g*

So, und damit auch die Frage beantwortet wird:

  • Ab Morgen die 3. Sitzung Chemo,
  • meine jüngste Freundin hat Chemo-Mützen zuhauf genäht, und wehe die Haare gehen nicht aus, dann werden sie abtasiert
  • mein Fuß- und Fingerkribbeln ist eine Tortur - gebt mir mal einen Rat, was ich an Schuhen anziehen soll außer Birkenstock superweit gestellt?!
  • Irgendwie tun mir zur Zeit die Knochen weh - feuchtes Herbstwetter?
  • Müde wie doof
Aber ansonsten geht es mir irgendwie ganz gut, abgesehen dass ich von mir selbst genervt bin.

In diesem Sinne bis Ende kommender Woche - die letzte Röntgenvariation steht mir bevor - Knochensintigramm (so wird es korrekt geschrieben weiß ich nun)...

Die Herrin über Fiffi und Hugo..und so....

Montag, 24. Oktober 2016

Internet bildet?!?!

Ich überlege mir tagtäglich, was wir im jetzigen Zeitalter ohne Internet machen würde??

Ich, bekanntlich Jahrgang 1956, groß geworden mit schwarz/weiß TV und 2 (in Worten zwei) Programmen, Lehre durchlaufen mit Schreibmaschine und Kohlepapier und der supertollen Innovation "Tippex", Rechenmaschinen (bitte schön, kiloschwer) zum Kurbeln und Telefonhörern mit gefühlten Riesen-Knochen und SCHNUR, .....

... lerne ja immer noch dazu. Auch im großen WWW, verfolge Diskussionen über Veganer und Vegetarier und weiß nun ENDLICH, dass ich ein Omnivore bin (dank Mr. Google und Wikipedia, großes Schämen in Gedanken an meinen Lateinlehrer, bei dem ich fast das große Latinum gelernt habe, dass ich es nicht gleich erkannt habe...ich bin ein Allesfresser!!)

Durch meinen HUGO und seine Kumpanen sind mir nur CT, MRT, Leuko und Thrombo und Marker auch keine Fremdwörter mehr, und NEU hinzukommt nun noch ein Knochensyntigramm. Richtig geschrieben? Egal, ihr wisst ja, was ich meine, also Kontrastmittel in die Vene und irgendein Doktor-schaut-in-mich-rein-Gerät und wir-knipsen-mal-alles-Teil und dann wissen wir mal wieder, ob das Schädel-MRT doch was auffällig war oder nicht. Die "Fachleute" sind sich nicht einig, mein LieblingsDoc meint, wir schauen mal, aber nach seinem Empfinden werden wir nichts vorfinden. ABER dann haben wir bis auf Knie und Ellenbogen bei mir einmal alles durch.

Gut, wenn die das so wollen, was bleibt mir übrig? Einfach zu gehorchen und NOCH ein Termin. Bei dem Röntgen-Doc könnte ich mal die Konditionen neu aushandeln, so oft war ich schon bei dem, oder wir könnten uns duzen oder mal einen Schoppen zusammen trinken. Denn den Knabe sehe ich leider dieses Jahr zur Chemo-Zwischenbilanz nochmals zum MRT und CT, dabei meinten seine Mädels (naja, keine jungen Mädels, sind schon ein wenig älter, aber trotzdem Mädels in meinen Augen), dass wir uns dieses Jahr nicht mehr sehen sollten. Tja, die Rechnung ohne die Docs gemacht.

in diesem Sinne...bis die Tage!!!

Sonntag, 23. Oktober 2016

Auf dem Laufenden

möchte ich mein Blog-Gefolge noch halten. Ups, jetzt hab ich mir für das kommende Thema ohne Nachzudenken die richtige Vorlage gegeben...

Blog-GEFOLGE...Herrschaften, ich bin nun ein V.I.P., vorher schon "stadtbekannt" ist es nun amtlich, mich grüßen Leute, die ich nur so "ab und an" kenne, selbst mein Chemo-Doc hat sich für die rühmliche Nennung seines Namens und seines Teams bei mir bedankt. Ich hab doch aber NUR ein Interview gegeben!!!

Also der Reihe nach, man kommt ja heute nicht mehr herum, in den sog. Social....Teilen unterwegs zu sein, also ich dann halt mal in Facebook. Dass dann der eine oder andere über meinen Blog und Hugos-Tagebuch stolpert, ist klar, was soll's?! Ich bekam dann eine sog. PN (Persönliche Nachricht) von einer Frau, die mir bis dahin unbekannt war. Sie wollte mich telefonisch sprechen und und und..Ich erst mal gedanklich, was das denn soll, recherchierte, aha, die gute Frau hat irgendwas mit der hiesigen Tageszeitung zu tun. Irgendwann haben wir dann miteinander telefoniert und so kam alles in Rollen und das Ergebnis war dann das:

 
NICHT wusste ich, wann es erscheinen sollte (mich erreichten dann morgens in Facebook die Nachrichten von Freunden, ich stünde in der Zeitung, und nicht wusste ich, dass es nicht nur "im engsten Stadtkreisteil" war, sondern so, dass es auch Leute lesen konnten, die nicht gerade um die Ecke wohnen. ABER Ihr kennt mich, ich lebe offen mit dem Thema.....
 
Nur, ich bin nun ein V.I.P. und erwarte von Euch natürlich eine gewisse Hochachtung und angemessene Anrede........Aber hallo!
 
So, dann hatte ich mein Schädel-MRT..............also die Fachleute haben nichts gefunden, auch leider mein ab und an vorhandenes Nest mit Meisen (dass ich ab und zu spinne, ist jedem klar, aber an und zu habe ich auch einen Vogel, der war auch gerade mal ausgeflogen)
 
Das Thema Lunge/Leber - letzter Post ..... hat sich auch geklärt...
 
Dafür hab ich nach der 1. Session des zweite Chemo-Blogs wieder Pickel von der feinen Sorte....somit spricht mein Körper wieder mal gleich auf das eine Wundermittel an, obwohl nur noch 30 % gegeben werden. Tja, jetzt wird einmal auf Lücke gesetzt und einmal wieder reingeschüttet.
 
Meine Nebenniere ist topfit ... sagt die entsprechende Fachärztin...also auch hier alles im grünen Bereich.
 
Dafür machen mir meine Füße und meine Hände richtig Spaß, sind dauernd "im Schlafbereich und Kribbelbereich und kalt"...es tut nicht weh, aber es ist unangenehm, man läuft irgendwie wie auf rohen Eiern und die Fingerspitzen haben keine richtige Feinmotorik. Einfach nur doof!
 
So, das war nun das Neuste vom Neuesten, ich warte nun auf den Haarausfall (Mützen werden gerade von meiner jüngsten Freundin im halben Dutzend genäht, auch unter der Anleitung von Felix (5-Jahre), der der Meinung ist, ich brauche auch eine Mütze mit Feuerwehrautos) und auf die Übelkeit (dagegen nehme ich geschätzte 5 Medis und ich überleg mir für was?)..und eines geb ich Euch als Ehrenwort, wenn die ersten mehr als 10 Haare in der Bürste sind, dann mach ich den radikalen Abgang der anderen Haare und ziehe Mützchen an!!!!...
 
Also bis die Tage!!!
 


Dienstag, 11. Oktober 2016

PARTY - TIME...

aber hallo! Jetzt spinnt sie ganz, die Olle!

Ne, ich spinne nicht, nur stellt Euch mal folgendes Szenario vor...

Eltern aus dem Haus, LIEBE Kinder bleiben schön in ihren Betten, eingekuschelt in den dicken Daunenplumeaus und schlafen. Und Ruhe ist...

oder die Alternative:

Eltern aus dem Haus und BÖSE Kinder stellen die Bude auf den Kopf. Es wird PARTY gemacht, die Bar der Eltern geplündert, Musik aufgedreht und zu "..er steht im Tor und ich dahinter.."...und allen gängigen Malle-Liedern die sog. Sau herausgelassen, bis die Wände wackeln. Irgendwann klingeln dann mal die Nachbarn und schimpfen und flugs stehen auch die Eltern wieder auf der Matte. Und nun kommt der vorprogrammierte Ärger für die bösen Kinder.

Tja, jetzt denkt jeder meiner Blog-Leser, was ist das nun für eine Geschichte...

Also, wir machen nun mal ein Spiel. Erstes Szenario ersetzt mal die lieben Kinder durch Leber inkl. Metastasen...und die Eltern aus dem Haus ersetzt mal durch "Chemopause von 3 Monaten"...Erkennt Ihr den Sinn nun?!?! Bestimmt!

Bei den bösen Kindern ersetzt ihr diese mal durch das Thema Lunge und Metastasen. Party ist dann dieses Mal die Chemopause von 3 Monaten, und das weitere Partygetue sind dann alle weiteren Metastasten, die sich als Gäste nun eingefunden haben. ABER die Nachbarn = neue Chemo und die Eltern auf der Matte = neue Chemo werden das nun wieder richten.


Also so ähnlich - nicht so blumenreich - hat es mir mein LieblingsDoc - der Chemo-Mixer-Doc - erklärt, warum ich bei den Lungen-CT-Bildern so viel gesehen habe und nun treiben wir den Partygängern mit dem neuen Cocktail den Garaus, sie müssen ja nur wieder"friedlich in ihren Bettchen liegen" und einfach nur Ruhe geben, mehr wollen wir nicht.

In diesem Sinne...macht mal einen Mittagsschlaf und träum von mir!

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Kennt Ihr die Bilder in den Rätselecken..

wo man die Fehler von Bild 1 zu Bild 2 finden muss? Kriegt ne alte Oma noch auf die Reihe und ein gewiefter 4jähriger Steppke auch.

GENAUSO ging es mir gestern bei der Besprechung meines CTs Thorax....

Ist ja schon eigenartig, wenn man im hiesigen Krankenhaus in der recht großen Röntgenabteilung VOR der eigentlichen Anmeldung mit Namen angesprochen wird....Ihr seht, in der Ecke bin ich öfters.

Tja, also CT gemacht, wieder angezogen, hingehockt und auf den Doc gewartet zur Besprechung.

Er so einen schönen großen Bildschirm vor der Nase, linke Seite CT Thorax vom Juni und rechte Seite Thorax von gerade eben..

Er braucht nichts sagen, das sah ein Blinder mit Krückstock, dass da rechts einiges an Zuwachs dazugekommen ist. SUPER, Leber weniger und Lunge mehr, das muss ich nun erst einmal verdauen.

Von "es kotzt mich an, das ganze Thema" bis "was bringt mir die nächste Chemo" über "und nun erst recht!" ist alles in meinen Kopf. Wird nun ein paar Tage dauern, bis ich mich selbst wieder sortiert habe.

Besonders auf den Keks gehen mir ein paar Leute, die gar nicht verstehen können, dass man das nicht bereden mag - bringt eh nichts - auch keine guten Ratschläge von Nichtbetroffenen mag - die haben sowieso keine Ahnung - hört sich hart an, aber es ist so. "Mitreden" können wirklich nur die Personen, die in der Situation sind oder waren, und die wissen, dass "Reden" wirklich nichts bringt...

Muss mir für kommenden Woche noch einen Schlachtrufnamen für diese neue Baustelle einfallen lassen, Hugo ist ja bereits vergeben...mal nachdenken, wie ich nun dieses Schlachtfeld benennen werde.

Bis dahin, haltet Ihr die Ohren steif, ich versuch bei mir das Beste zu machen....

Dienstag, 4. Oktober 2016

ups......schon ein Monat vorbei seit meinem letzten Blog-Eintrag...

keine Ahnung, wo die Zeit geblieben ist, oder doch?!

Dann mal der Reihe:

Hab dann mal Anfang September meinen 60. Geburtstag gefeiert, das im Kreise engster Freunde und Familie, nur mit den Personen - wobei so das eine oder andere Gesicht frische enge Freunde geworden sind - die mir im laufenden Jahr mit Hugo und Konsorten beistanden in irgendeiner Form. War ein schöner Abend, schön gemütlich beim Italiener gutes Essen und guten Wein und eine wirklich laue Nacht, wir konnten sehr sehr lange draußen sitzen. Einfach nur schön.

Dann war ich mal wieder meine Arztrunde machen, tja, Chemo-Doc war mit meinem Blutbild nicht zufrieden, sehr hohe Leberwerte, dann bin ich mal wieder kurzatmig und schnaufe nach wenig Anstrengung wie ein Walross, und mein rundes China-Gesicht wird auch immer besser zumal ich nun mal bald in die Supermarkt-Abteilung "Rasierer" etc. darf. Also Plan B - alle Medis abgesetzt, die nicht sein müssen, Termin MRT und Termin bei Hormon-Doktorin, gefühlte 1000 Röhrchen Blut abgenommen.

MRT-Termin super, besonders bei Kurzatmigkeit, die Bilder waren alles so was von gut, dass nun noch ein CT sein muss. DANKE!

Hormon-Doktorin - abgesehen davon, dass man mich zum Termin nicht auf der Liste hatte - bekam ich wiederum gefühlte 1000 Röhrchen Blut abgenommen und nun heißt es mal wieder warten, bis Ergebnisse da sind.

CT Thorax kommt die Tage dran, dann noch MRT Schädel - tja, weil meine Leber spinnt, vermutet man, dass so einige Dinge, die mit der Produktion meinen eigenen Cortisons zusammen hängen, noch pennen, also guckt man da auch mal rein....Frage: WELCHE ECK wurde noch nicht angeschaut?? Antwort: Wir sind bald durch, fehlen nur noch Knie und so...

Ach, Lymphdrainage-Termine hab ich auch noch - ich bin echt schwer beschäftigt mit meinen Termine, das sag ich Euch!

Und kommende Woche fängt die nächste Chemo an, jedoch nach anderer Rezeptur, weil Mondgesicht wollen wir nicht, dafür darf ich mich wahrscheinlich mit Durchfall - Fiffi, mach dich auf was gefasst - herumschlagen und meinen dieswöchigen Friseurtermin hab ich abgesagt - (Juchhuuuuuuuuuuuuu, 30 Euro gespart!!!!) weil die Chemo meine Haare ausfallen lässt. Hab dann mal gleich meine jüngste Freundin Sandra angeheuert - die ist im Nähwahn - mir Mützen zu nähen. Da ihr Sohn - knappe 5 Jahre alt - momentan auf Cars und Feuerwehrautos steht, schwant mir fürchterliches. ABER ICH NEHME ES MIT HUMOR!!

So, ich glaub, Ihr seid nun auf dem neuesten Stand...mal kurz überlegen...Jepp...ach, dass ich nun in der hiesige Region zu den VIPs gehöre, könnte ich noch erzählen, aber das mache ich das nächste Mal...

Bis dahin und ich verspreche, es dauert nicht wieder fast ein Monat..VERSPROCHEN!!


PS: Doch was vergessen...tja, andere Chemo u.a. auch weil die letzten meine Nervenenden an Füßen und Händen doch sehr in Mitleidenschaft gezogen hat, zumal mein Diabetes II dann auch noch gleich HIER gebrüllt hat....Man merke, ich mache KEINE halben Sachen, ich mach immer gleich 100 %, mit weniger gebe ich mich nicht ab...

Dienstag, 6. September 2016

Ja, Ja, Ja, Ihr habt ja alle Recht

die trübe Tasse, meine Person ist gemeint, hat ganz schön lange nichts hier geschrieben. ABER ich habe zig Gründe dafür:

a) Elefantenfüße sind nun erfolgreich entwässert, das waren so ca. 12 Kilo, dafür hab ich nun Hühnerbeine, die ich noch nicht hatte, und meine körperliche Statik ist so eine Sache...Vorstellung für Euch: Hühnerbeine, darüber eine Körper mit 90 Kilo .... Ergebnis, es wackelt so beim Gehen...

b) dafür hab ich nun weitere Termin bei der Physiotante mit Lymphdrainage...hat was für sich...

c) dann wurde das Cortison heruntergefahren oder in Arztdeutsch "wir (wieso Wir??) schleichen nun das Cortison heraus"...Super, das erste Herausschleichen war noch harmlos, ABER DANN...das auf fast Null bei rheinland-pfälzischen 30 Grad, Hühnerbeinen-Körper-Statik und Entzugserscheinen.....Ich hatte Tage, da war nur im Bett liegen möglich, dann wieder Tag, da hab ich mir überlegt, einen Stock zu kaufen (naja, zur Not geht auch als "Stock" Sohnemann und Arm)...Inzwischen bin ich nach fast 3 Wochen fitter, aber immer noch mit vielen Ruhepausen. Und ein Tag ist gut, der nächste Tag kann komplett anders sein. Wie machen das die Junkies??? Mir ein Rätsel, ich hab regelrecht gelitten.

d) dann gibt es ein neues Blutbild, das lässt äußert zu wünschen übrig, mal sehen, was kommenden Woche der Chemo-Doc dazu sagt, prickelnd ist das nicht und ich ein wenig Muffensausen. Aber dazu mehr, wenn ich Fakten habe, ich verdränge so was bis zu den Fakten, denn vorher ist das alles mir zu hausgemacht bzw. zuviel  Mr-Google-Wissen (eh nicht mein Ding, da hab ich dann von Mumps über Masern bis zu Gastritis alles oder nichts)...also schön abwarten Ich Ihr und sowieso.

Waren das nun genug Gründe für meine BlogFaulheit?

Nur mal so, wenn ich VIER Wochen nicht mal Lust habe zum Stricken, dann heißt das wirklich sehr viel, denn Stricken ist für mich wie Yoga...

Das war nun mein letzter Post in meinem Jahresleben, morgen runde ich mich und ich freue mich auf eine neue Zahl ganz am Anfang!...........Her mit dem Leben, ich komme!!

Macht es gut, bis die Tage!!

Mittwoch, 17. August 2016

JETZT hab ich es sogar schriftlich....

GUTEN MORGEN, liebe LeserInnen, tja, 3.45 h und ich bin schon knapp eine Stunde fit. Hat was für sich, ich genieße hier die Ruhe im Haus, habe die Fenster weit offen und noch schläft die Straße. Noch knapp eine halbe Stunde, dann wird es langsam munter rundherum mit den früh arbeitenden Mitmenschen. Diese frühe Zeit ist irgendwie für mich so herrlich entschleunigt...

Aber nun mal zu meiner Postüberschrift, was da nun wieder ist.

Bekanntlich bekommt man Post, ob man will oder nicht. Ob das Finanzamt mal sich schriftlich meldet - Danke, das nächste Wochenende ist gerettet, mir könnte es ja langweilige werden - oder irgendeine Bank mir unbedingt DEN supergünstigsten Kredit zu DEN angeblichen Nullzinsen - die kochen doch auch nur mit Wasser?? - verkaufen will, soweit so gut, der Korb mit Papiermüll muss sich ja auch im Laufe der Woche füllen, sonst stünde er hier ohne Sinn und Zweck.

Aber was gestern kam, war irgendwie nett. Mal gleich ein dickes DINA5 Kuvert, aller Inhalt in HochglanzPapier - die Welt geht edel zu Grunde - und ein Anschreiben personalisiert (sei Dank der  Funktion des Tabs "Serienbriefe" in Word)..

Nu ja, die VRN - und die Stadt Neustadt - JETZT HAB ICH ENDLICH MAL EINE UNTERSCHRIFT VON EINEM OB, juchuuu, da muss man so alt werden und in NW geboren sein, bis man das mal bekommt!! Muss mir da nun schnell einen Rahmen kaufen und an die Wand hängen!...also die beiden "Ämter" unterstellen mir im ersten Satz, dass ich lebens- und unternehmenslustig bin...(die kennen meine derzeitigen Elefantenfüße nicht)..und solle doch die Karte ab 60-Glückwünsche ausprobieren. Ein Monat kostenlos (ist das mein Geburtstagsgeschenk) und dann darf ich natürlich zum Supersonderpreis bis kurz vor Würzburg gondeln oder in die andere Richtung ins "esler-Land" (für die nicht kundigen, das ist das Ecke hinter Kaiserslautern, wo man "es geht zum Bäcker" sagt und nicht "Sie geht zum Bäcker"...)

So, das ganze durchgelesen und dann kommt der Oberhammer, der Bestellschein, soweit so gut. Man möge ein Passbild dazulegen, ok, und man möge einen Altersnachweis beilegen!

??? Kapier ich nicht, ich werde angeschrieben, weil ich in 4 Wochen 60 werde, also müssen die das wissen, warum soll ICH dann noch beweisen, dass ich vor 60 Jahren geboren wurde?? DAS erschließt sich mir altem Haus, das jung im Kopf ist, nur der Körper zur Zeit nicht gerade altersgerecht ist - kommt wieder- leider nicht. Werde mal Mr. Google fragen, der hat bestimmt eine Antwort parat.

In diesem Sinne freut sich nun der Altpapiercontainer, betriebswirtschaftlich gesehen, werfe ich gefühlte 10,00 Euro gerade in dem Müll, für was?? Ich weiß nun, dass ich bald 60 werde und fit wie ein Turnschuh bin .........

DAS wusste ich auch vor dem Brief.

In diesem Sinne bis die Tage!

Montag, 15. August 2016

WASSER braucht der Mensch...

sagt man im Allgemeinen, ABER wenn der Körper nur noch aus Wasser besteht, hat Frau so ihre Problemchen. Es ging schleichend vor eineinhalb Wochen los. HitzeSommerWetter, jeder klagte über die Schwüle, die Normalos und wir Chemo-Geplagten sind dann gleich mit 300 % mehr im Rennen.

Also, geht ja wieder rum.......möge man meinen, nur bei mir nicht, meine Füße waren mit allen Tricks und superschönen Design-Stützstrümpfen in der Modefarbe "kackbeige" nicht mehr elfenhaft, eher so Richtung nächster Zoo Abteilung Elefant..Also Heid Klump müsste dann eine neue TV-Staffel aufmachen unter dem Titel "die schönsten Senioren-Beine" oder so, da hätte ich zur Zeit echt gute Chance.

Und damit es mir nicht ganz zu wohl wird und ich einen Höhenflug vor lauter Germany-Top-Next-Senioren-Challenge habe, hab ich nun noch ein typische Cortison-Mondgesicht und einen dicken Hals........alles ganz normal laut Beipackzettel..

Also ich mal beim ChemoDoc vorbei wegen der Nachkontrolle meiner Schleimhäute - es wird besser, meint man, nur ich merke nichts davon..dann dort"Die Beine sind aber nicht das tollste, bitte zum Hausarzt und dann noch Überweisung zum Neurologen, der soll mal schauen, ob noch alles im Fuß-Handbereich normal ist............ok

Leute, ich hab nun wirklich fast alle Ärzte durch, es fehlen nur noch der Kinderarzt (für meine Altersklasse nicht mehr zuständig) der HNO-Arzt, der Hautarzt und der Zahnarzt (Urologe und so lassen wir durch, die haben ja während der Krankenhausaufenthalte mich immer mal gesehen.

Es reicht mir, ich hab die Nase voll von Wartezimmer, ich weiß nun, welche Königshäuser was gerade an Kinder bekommen oder nicht und ich habe den kompletten Durchblick, welche Promi mit wem warum gerade was tut, was man kann oder nicht sollte. Auch die kompetten Kochrezepte hab ich intus, von den Horoskopen und "Ich frage Uschi"- Rubriken weiß ich alles. Ich bin voll informiert und auf dem Laufenden, kann bald bei "wer gewinnt den Jackpot" mitmachen!

So zurück zum WASSER..also am WE war ich bei einer Freundin, die von Haus aus Physiotherapeutin ist, die hat mir dann mal die Leviten verlesen, eine Lypmphdrainage versucht zu machen, bis ich - es muss halt so viel Druck sein - gewimmert und Tränen verdrückt habe. Ich glaub, ihr hat es auch leid getan...

Also, bleibt mir nichts anderes übrig, wie zum HausDoc zu gehen, bei dem ich sowieso schon heute einen Termin hatte

Der dann...ja so geht es nicht, Sie haben ca. 10-15 Liter Wasser zuviel im Körper, also Medikament Nr. "weiß ich nicht"..das am Anfang so und so, schön wiegen und dann kommende Woche wieder antanzen (hoffentlich hat er bis dahin neue Zeitungen?!?), dann gibt es Lymphdrainagen-Gedöns und so..

Also mal wieder in die Apotheke gehumpelt, Medi Nr. XYZ, ´zur Belohnung eine Schachtel gesunde Gummitiere noch mitgenommen (Zucker du kannst mich mal, bäääggg) und ab nach Hause und mich innterlich häuslich auf der Toilette eingerichtet. Erste Medis genommen und gewartet...

Heiderdei..eine Stunde später, die Toilette, die Waage und ich sind nun dicke Freunde, was so ein Körper alles an Wasser in sich haben kann?!?! Also bis jetzt sind mal schon laut Waage 5 Liter draußen, ABER Elefant bin ich immer noch dicke...

So, Leute, das war nun das Thema WASSER  ist gesund, fragt sich aber immer wo??? Hochstehend im Keller, nö, überschwemmte Äcker, nö, zuviel im menschlichen Körper auch nö....

WAS SAGT UNS DAS PFÄLZER???...und?? und???...Ein Riesling ist uns immer lieber!!!+++

In diesem Sinne PROST bis die Tage, wenn dann ich wieder normal bin..oder fast normal!

Dienstag, 9. August 2016

Normal - Geduld ...meine No-Go-Wörter...

ehrlich, diese beiden Wörter kann ich echt nicht mehr hören, AUCH WENN ES SO IST....Geduld war noch nie meine Stärke, ich war eine Schafferin...und normal war ich auch noch nie. Angepasst, naja, nur wenn nötig, ansonsten war ich ICH und werde es auch künftig sein...

Ja, was ist mit mir los??

Eigentlich geht es mir gut, ich soll nun mal 4 Wochen Pause machen, bevor es noch ein paar Chemos gibt. Soweit so gut...

es sollen nun sich die Schleimhäute im Mund erholen.........Medis 6 mal am Tag.. schmeckt zwar gut, aber Besserung??

dann kribbelt es wie in einem Ameisenhaufen an den Füßen und an den Händen. Meine E-Mails, die ich verschicke, sind gespickt mit Fehlgriffen der 10-Finger-Tippserei..ich muss alles dreimal korrigieren. Die Füße kribbeln - juchuuuu, also da sind sie noch - dafür dann mal noch dicke Beine wie ein Elefant. Meine Strumpfkollektion ist nun durch wunderschöne Gummistrümpfe erweitert worden! Was soll's, Heidi Klump wird mich garantiert nicht nominieren, oder?

Und das Cortison wirkt auch, mein Gesicht wird vollmondig!

Und die Weisskittler............HABEN SIE GEDULD, das ist NORMAL, wird alles wieder.................sie haben ja Recht, aber ich muss mal nun einfach im hohen Niveau pienzen.....was ganz Deutschland kann zu welchen Themen überhaupt, mach ich nun mal im Kleinen bei mir!! BASTA

Ach, und wenn Frau dann so unterwegs ist, schwankt sie wie besoffenen, so eine gerade Spur geht mal gerade nicht. Aber das wäre auch normal, ok, begriffen??

Besonders sollte Frau dann auch denken bei jeder Tätigkeit. So auf eine Stuhl steigen, weil man unbedingt den Staub von einem höheren Regal herunterwischen will, sollte Frau unterlassen. Das Hochsteigen wurde unterbrochen durch den FREIEN Fall - nicht langsam - und Frau lag wimmernd wie ein Marienkäfer auf dem Rücken auf dem harten Boden....Beule am Hinterkopf inbegriffen und der komplette Haushalt war in Aufruhr......das am Sonntagmorgen um 6.00 h, weil Madame senile Bettflucht hatte............

Ok, Ergebnis..ich darf nur noch unter "Aufsicht" was regelwidriges tun....Ansage meines Sohnes!

Also, BlogleserInnen, es ist alles NÓRMAL und mit GEDULD zu ertragen...............die Zeit hat es zu bringen.

In diesem Sinne von einer, die pienzt, der es gut geht und sich bald wieder hier meldet!

Donnerstag, 4. August 2016

Jaaaaaaaaaaaaa, es gibt mich noch...die Irre mit ihrem Hugo..

irgendwie ein paar Tage blogfaul gewesen, aber es passierte auch nicht viel.

Naja abgesehen davon, dass das Fuß-Hand-Syndrom voll in Aktion ist, Ameisengedöns ist edel dagegen, aber ist alles NORMAL, sagen die Weisskittler.

Dicke Füße haben wir nun auch, die guten Ratschläge von Reis-Kur bis über Gummistrümpfe ebenfalls, aber nicht mit mir! Füße hochlegen, Schwiegertochter in spe massiert aus - Genuss pur!!! - und gut hat es zu sein. Was von alleine kommt, geht auch von alleine und nicht mit Brennesseltee und solch gesunden Sachen! Nicht mit Muttern meinereiner.

Ach, superlustig ist momentan mein Geschmackssinn. Appetit hab ich ja wie ein Scheunendrescher - sagt man in der Pfalz...nur wenn mich meine Tischrunde fragt, schmeckts, dann kommt von mir zur Antwort...Also, aus meinem früheren Leben weiß ich, wie es schmecken soll, nur jetzt ist alles irgendwie im Mund wie "eingecremt"..von Milchreis über Kartoffelbrei kann es alles sein. Ich komme mir momentan so vor, wie ein Blinder, der mal einen roten Apfel gesehen hat, und sich das nun blind vorstellen darf. BEKLOPPT..........ABER normal, sagen die Weisskittler.

So, meine Mädels/Jungs hier, meinereiner hat nun später wieder ein Date mit ihrem Lieblings-Chemo-Doc, auf den freu ich mich wirklich. Obwohl der gute Mann jeden Tag viele Schicksale unterschiedlicher Art vor sich sitzen hat, strahlt er immer so eine Art Lausbube aus, und das tut gut. Und er wird mit mir nun besprechen, wie es weiter geht. Ich bin da sehr zuversichtlich.

Also, bis die Tage oder so...ich hab so viele Dinge zur Zeit im Kopf, ich darf nicht klagen, eigentlich geht es mir richtig gut auf meine Art und Weise...

In diesem Sinne.........die Irre mit ihrem Hugo..