Freitag, 1. Juli 2016

Fiffi und unterwegs...

da muss ich unbedingt noch was nachtragen und wahrscheinlich werde ich so den einen oder andere Normalo ohne Dixi-Camping-Toilette vor den Kopf stoßen oder - was ich eigentlich damit beabsichtige - ein wenig "hellhöriger" machen.

Alles wahre Begebenheiten!!

Besuch in einem Lokal mit meinem Sohnemann, wir leisten uns das nun immer Samstags...

Wir saßen im Freien, genossen die Sonne, und das kommende Menue. Zuerst einen schönen Salatteller und dann Semmelknödel mit Pfifferlingen (ich liebe Pfifferlinge und eigentlich darf das Fiffi nicht haben, aber gut gekaut war das kein Thema). Nach dem Verzehr des Salates bin ich kurz auf die Toilette. Fiffi und Blase wollten entleert werden, eigentlich was ganz normales, oder? Keine Behindertentoilette, ist ja nicht schlimm. Also in eine "Kabine", auf die Toilette gesetzt, Pipi gemacht, und dann mein Beutelchen geleert (Da geh ich nun nicht in die Details, das geht im Sitzen, da kommt ratzfatz was auf, es entleert sich, mit ein paar Toi-Papers saubergemacht und wieder alles verstaut, ist einfacher wie Windeln wechseln bei einem strampelnden Baby!)..und Fiffi hatte heute keine Lust, breiig zu produzieren, war halt ein wenig flüssig (ist halt so), also es machte dann so "Plumps" in das Wasser der Toilette und so  - naja - eigenartige "Rutschgeräusche". Von draußen..."Kann ich Ihnen helfen, soll ich Hilfe holen"...nö, nö, alles ok...grübelgrübelgrübel....

Wieder am Tisch und meine leckeren Semmelknödel kamen und die Pfifferlinge....schmacht!.....am Nebentisch hinter meinem Sohn wurde getuschelt, mein Sohn meinte, "du, die erzählen irgendwas über dich, von wegen du hättest gekötzert"....ähm, wie bitte...."und nun würdest du dir den Magen wieder vollschlagen"....+nachdenklich*...und dann kam mir die Erleuchtung. EUCH AUCH!....Dann ist ja alles klar.


Ein anderer Besuch in einem Fastfood-Restaurant, nach einem Besuch bei Ikea - mein Sohn und ich habe so einige Rituale, dann gehen wir gerne Hähnchen essen...

Also, Fiffi nach langer Autofahrt braucht auch mal wieder "Ausgang" und eine Behindertentoilette, super, wir dürfen ja da rein, sogar amtlich bestätigt. Der Vorteil dieser Toiletten ist, sie sind heller, geräumiger, sauberer und einfach praktischer. Also ich rein, Fiffi Ausgang gewährt, wieder raus.....Die Augen der dort weilenden Personen für die Normalos-Toiletten, die waren kamerareif. Dann ein Kommentar "jetzt gehen schon alte Frauen auf die Behindertentoilette". Ich hab mir die Person von oben und unten angeschaut, mir meine eigenen Gedanken gemacht, und bin an unseren Tisch. Ein schlagfertiges Argument ist mir in diesem Moment nicht eingefallen.

Was ich mit diesen beiden Geschichten sagen will. Ihr Normalos (das meine ich nicht abwertend) versucht beim nächsten Mal erst ein wenig zu denken, DENN es steht nicht JEDEM AUF DER STIRN, dass er in einer Art und Weise eingeschränkt (behindert) ist. Nur weil jemandem nicht ein Fuß fehlt oder er im Rolli rum saust, ist er nicht behindert. Wir "hängen" unsere Behinderung nicht einfach heraus, wir haben sie in unseren Alltag eingebaut, brauchen auch meist keine Hilfe, leben wie Normalos, halt nur ein klein wenig normal anders und wenn wir eine Erleichterung bezüglich einer Behindertentoilette geboten bekommen, dann nutzen wir diese. ABER wir würden so fair sein, Mit-Behinderten, die "schlimmer" dran sind, immer den Vortritt zu lassen, ohne Wenn und Aber.

Kommentare:

  1. ich bin tief beeindruckt, wie Du Deine Geschichte erzählst... vor vielen Jahren, als meine Tante ebenfalls an Darmkrebs erkrankte, wurde da eine fürchterliche Geheimniskrämerei draus gemacht. Behalte auf jeden Fall Deinen Humor so bei, denn damit kann viel mehr, im Angesicht dieser Krankheit bewirkt werden.

    Ganz liebe Grüsse
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und genau deshalb mache ich hier die Post, und wenn ich nur 50 % meiner Leser/innen zum Nachdenken bringe, ist das schon sehr viel. Es sollte kein Tabu-Thema sein, es kann jeden treffen, und ist eigentlich das natürlichste der Welt. Über jeden Durchfall oder Pupser reden die Normalos, nur wir besonders Anderen sollen sich verstecken? Nein, und nochmals nein. Danke für deinen Kommentar und schön immer mitlesen, so einige Stories hab ich noch auf Lager!

      Löschen
    2. ich les weiter, mit Pipi in den Augen, und einem schmunzeln im Gesicht!

      Löschen