Samstag, 14. Mai 2011

Bevor ich nun ins Wochenende entfleuche

und zu meinem Partner fahre, will ich noch ein Tuch einstellen, das zwar schon mal hier war, aber........warum auch immer ......verschwunden ist. Auch den Blog bekomme ich noch in den Griff.

Das Tuch ist wieder nach dem Grundprinzip von "Kalinumba" gemacht worden - siehe anderer Post -, hat meinen Wollabbau mit 200 Gramm unterstützt, und wird ein Geburtstagsgeschenk für die Mutter meines Partners, eine sehr rüstige Dame von über 80 Jahren. Das einzige, was sie nicht macht, ist im Internet surfen, also kann ich es ruhig hier einstellen:


Nun wünsche ich allen meinen Leserinnen ein schönes, sonniges Wochenende. Auf der Fahrt zu meinem Partner muss ich noch eine Standfestigkeitsprobe bestehen: Ein Flohmarkt MIT einem riesengroßen Wollstand wird mich in Versuchung führen. Mal sehen, ob ich widerstehen kann. Ich werde es Euch wissen lassen.

Kommentare:

  1. was für ein schönes Tuch!
    - und die Farbe, hhmmm...
    Welches Garn hast Du benutzt???
    LG emmelie

    AntwortenLöschen
  2. Danke, emmelie, für Dein Lob. Wolle - gute Frage, es waren zwei Knäuel gleicher, handgefärbter Wolle von "irgendwo", auf dem Strang waren sie gleich, erst bei Abwickeln auf den Knäuel stellte ich fest, dass gleich doch nicht gleich ist. Die Wolle war eigentlich für einen Möbius gedacht, jedoch die "Zweifarbigkeit", die mir mit kritischem Blick auffiel, hat mich dann dazu bewogen, dieses Tuch zu stricken, da fällt es nicht so auf, bzw. ist unregelmässig jeweils bei den Musterparts verwarbeitet.

    AntwortenLöschen