Donnerstag, 12. September 2013

Mein morgendlicher Weg

zur nahegelegenen Bushaltestelle lässt mich hierin blicken, blicken wir aus unserem Haus schauen wir direkt auf die Burg, hoch auf dem Berg. Je nach Tages- oder Abendzeit im Widerlicht des Sonnenaufgangs oder künstlich beleuchtet. Darunter der Kastanienwald - deshalb wird das Hambacher Schloss auch hier liebevoll "Käschdeburg" genannt - der sich nun schon herbstlich verfärbt. Vielen ist nicht bekannt, dass das Hambacher Schloss die Wiege der deutschen demokratischen Bewegung ist, aber vielleicht mögt ihr hier ein wenig nachlesen. Auch ist unsere Region neben dem vielem guten Wein, dem Spargel, Kartoffeln und vielem mehr bekannt für einige schöne Schlösschen und Sommerresidenzen längst vergangener Kaiser- und Königszeiten. Das milde Klima, vielerorts die Lehmböden, lassen hier nicht nur den Wein gut wachsen, sondern Feigen, Mandelbäume, Zitronenbäume, Kiwibäume.. um nur einiges zu nennen.

Jeden Morgen erfreue ich mich an diesem Anblick:
Die aufgehende Sonne spiegel sich schon leicht in den Burgfenstern und taucht das ganze Schloss in einen warmen wohligen Ton.


Hier die Schloßgasse hoch sind damals die Burschenschaften und viele Bürger aus der Pfalz 1832 hochmaschiert und haben um die Anfänge der Demokratie gekämpft. Zu besonderen Anlässen wird dieses historische Geschehen heute nachgespielt. Da, wo ich das Bild aufgenommen habe, ist der Dorfmittelpunkt, und wenn jedes Jahr im August die "Hambacher Kerwe" ist, steht hier ein wunderschönes altes doppelstöckiges Karussel mit Holzpferden, so richtig "aus Kindheitstagen". Dies ist auch die einzige Kerwe im sehr großen Umfeld, die jedes Jahr noch ein altes Kettenkarussell in Betrieb hat. Beide Fahrgeschäfte kenne ich noch aus meinen Kindheitstagen, eigentlich bin ich nun - weil hier im Ort ehemals aufgewachsen - wieder zurück zu meinen Wurzeln umgezogen. Wie die Zufälle so im Leben sind!

Kommentare:

  1. Das sieht toll aus! Von der Arbeit aus habe ich auch manchmal Schlossblick, aber nicht mit so tollem historischen Hintergrund.
    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab`s nun so oft probiert, dass ich mittlerweile ganz vergessen habe, was ich überhaupt schreiben wollte *grummel* ... Auf jeden Fall ist es ein schöner, stimmungsvoller Start in den Tag :-)

    Ist das am Fuße des Schlosses eigentlich Neustadt selbst?

    Viele Grüße, Elke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Elke, direkt unter dem Schloss ist Hambach, ein Ortsteil von Neustadt. Aber direkt nach Hambach schließt sich "fließend" Neustadt an.

      Löschen